#foxmeup - Challenge

#foxmeup - Challenge · 25. Juni 2020
Du warst von Anfang bis Ende dabei? Ich gratuliere dir! Du warst manchmal dabei? Ich gratuliere auch dir! Was hast du erfahren, was hat sich verändert? Schreibe es nieder, mach es dir bewusst und stoße an auf deinen Erfolg, dass du dir Zeit genommen hast, an dem was dir wichtig ist zu arbeiten, bewusst in dich hinein zu horchen und etwas in Bewegung zu bringen! Wenn du da was mit mir teilen möchtest, freue ich mich! Auch für Feedback bin ich dankbar - gerne ebenso, wenn dir etwas ...

#foxmeup - Challenge · 24. Juni 2020
Am Tag 14 haben wir uns mit Affirmation beschäftigt - positive, selbstbejahende Sätze, die wir uns immer wieder sagen und die helfen unser Gehirn so um zu programmieren, dass wir unsere Ziele erreichen. Träume und Ziele... Das sind zwei Worte bei denen ich mich gerne etwas länger aufhalte und die ich in Gesprächen immer sehr bedacht einsetze. Warum? Ich habe erkannt, dass es auch sein kann, dass es genug ist einen Traum zu haben. Was meine ich damit? Ich spüre im Austausch manchmal, dass ...

#foxmeup - Challenge · 23. Juni 2020
Hääää, denkst du dir vielleicht? Was ist denn jetzt los. Es ist so, dass die Angst uns zu blamieren uns von ganz viel abhält! Vielleicht denkst du auch: "Das hab ich ja gestern schon gemacht." Dann geh einen Schritt weiter, leg noch eines drauf! Sei mutig! Und merke, dass nichts schlimmes passiert, dass die Konsequenzen absolut verträglich sind... Wenn man immer öfter merkt, dass nichts weltbewegendes passiert, wenn man mal was macht oder sagt, was nicht „üblich“ ist, dann wird man ...

#foxmeup - Challenge · 22. Juni 2020
Das ist lustig! Wenn ihr euch traut - wirklich! Ich finde es lustig...! Also: Wenn dir heute irgendwann ein Gefühl kommt, dich ausdrücken zu wollen, dann tu es einfach, egal wie unpassend es dir gerade erscheint. Auch da muss es nichts Großes sein (es kommt einem eh recht schnell unpassend vor ;-) ) Zum Beispiel: - Du spürst innerlich ein Lachen – nicht zurückhalten! Rauslassen! - Du stehst bei einer Ampel und der Sound von dem "Klick Klack" gibt dir dem Impuls den Rhythmus mitzusprechen, ...

#foxmeup - Challenge · 21. Juni 2020
Heute wird’s nochmal mehr zum Überwinden. Just do it! Es ist schön und du wächst über dich hinaus. Raus aus der Komfortzone! Sage einem Fremden, dass er/sie strahlende Augen hat, ein schönes Lächeln, eine angenehme Stimme, dass er/sie freundlich ist und du dankbar dafür bist (z.B. im Supermarkt)... welches Kompliment, welche Anerkennung, welches Dankeschön, welches freundliche Wort auch immer - trau dich und sprich es aus! Was kann schlimmsten Fall passieren? Das das Gegenüber irritiert ist, ...

#foxmeup - Challenge · 20. Juni 2020
"Waaaaas?" - denkst du jetzt vielleicht - warum soll ich das tun? Weil es mutig ist! Wir hatten diese Challenge ja auch schon vor ein paar Tagen, nur, dass die/der "Kompliment-Beschenkte" jemand aus dem Umfeld war. Heute machst jemanden Fremden ein Kompliment – egal was, aber ehrlich! Such dir etwas einfaches für den Beginn: Ein Kleidungsstück und sag zum Beispiel: "Das sind tolle Schuhe, wo haben Sie die gekauft?". Je nach dem wie weit du dich heute fähig fühlst, dein Ängst, deinem ...

#foxmeup - Challenge · 19. Juni 2020
Vielleicht hast du schon bei der gestrigen Challange ein Gefühl der Verlegenheit bekommen? Wir sind verlegen, und wenn das Gefühl stärker ist, sprechen wir da von Scham, wenn wir glauben, dass wir uns sozial unangemessen verhalten. Nachdem das "in die Augen schauen" bei uns nicht mehr bei allen üblich und gewohnt ist, können solche Gefühle dann auftreten. Hinter dem Scham steckt also die Angst; Angst schlecht aufzufallen, die Angst abgewiesen zu werden, die Angst ...

#foxmeup - Challenge · 18. Juni 2020
Heute schaue ich allen Menschen, die mir begegnen in die Augen. Wir rennen durch unsere Leben, sind so oft im Tunnelblick. Schau heute alle Menschen die dir begegnen bewusst in die Augen – was siehst du? Du musst die Menschen ja nicht eine Minute anstarren (wenn du das machst, bitte schick mir ein Video 😉). Ein Blick – ein paar Sekunden in die Augen schauen und beobachten, was man fühlt… Ich habe auf meiner Weltreise viele Momente erlebt, in denen ich mich mit Worten nicht unterhalten ...

#foxmeup - Challenge · 17. Juni 2020
NEIN sagen zu können hat viel mit Mut zu tun. Warum? Weil in vielen von uns abgespeichert ist, dass wir gemocht werden wollen, von allen und immer. Das macht es uns schwer zu verneinen, wenn wir zum Beispiel: - um Hilfe gefragt werden und gleichzeitig gerade selbst nicht wissen wann wir was erledigen sollen. - eingeladen werden und eigentlich einen ruhigen Abend zu Hause verbringen wollen. - glauben, dass etwas von uns erwartet wird oder wir verpflichtet sind. - usw. Da kennt jede und jeder ...

#foxmeup - Challenge · 16. Juni 2020
Aber bitte bitte, ohne zu verletzen! Kritik kann schmerzhaft sein, wir kennen das selbst. Wie äußere ich Kritik ohne zu verletzen? - Auf jeden Fall einmal die ersten starken Emotionen abwarten, in den Bauch atmen, runter kommen. - Die berühmten Ich-Botschaften: Wenn ein Satz anfängt mit: "Du bist..." dann wird es mit großer Wahrscheinlichkeit als Anschuldigung aufgefasst. - Die nächste Stufe wäre: "Du bist immer..." - nichts verallgemeinern! Also kein "immer", "nie", "die ganze Zeit", ....

Mehr anzeigen